IoT Field Kitchen

Multiplikatorenschulung zum “Internet of Things“

20.-22.11.2020, Tempelhofer Feld & CityLAB

Was ist ein Microcontroller?

Was ist ein Microcontroller und wie kann man ihn programmieren? Welche Sensoren gibt es und wofür kann man sie einsetzen? Ob Personenzähler, Lichtsteuerung oder Bewegungsmelder – der Microcontroller wird einen Sensor entsprechend seiner Programmierung steuern. Mit ein wenig Kenntnis über Hardware und Elektronik entsteht schon eine erste Anwendung für das Tempelhofer Feld. Egal ob die Teilnehmer*innen bereits mit Microcontrollern gearbeitet haben oder neu im „Internet der Dinge“ sind: Wichtig ist, dass sie Interesse mitbringen und neues Wissen als Multiplikator*innen weitergeben möchten.

Ablauf

Im ersten Teil der Schulung werden Grundkenntnisse vermittelt, die in Form eines waschechten Prototyps umgesetzt werden – inklusive Testen auf dem Tempelhofer Feld und Visualisierung. Dabei fließen Ideen und Bedarfe der Teilnehmer*innen ein. Nach Abschluss der Schulung sind alle in der Lage, erste IoT-Kenntnisse selbständig anzuwenden. Wir werden aber auch Kontakt halten, um weitere Fragen zu beantworten. Ein Zertifikat wird nach erfolgreichem Abschluss ausgestellt. Die Schulung ist einsteigerfreundlich. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet als Hybridformat online und im CityLAB Berlin statt. Über eventuell notwendige Anpassungen im Programmablauf halten wir die Teilnehmer*innen auf dem Laufenden.

Die Multiplikatorenschulung „IoT Field Kitchen“ ist ein Bildungsangebot des Bereichs Empowerment & Capacity Building der Technologiestiftung Berlin im CityLAB, gefördert von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe und der Investitionsbank Berlin aus Mitteln des Landes Berlin.

Zusammenfassung

Veranstalter

Technologiestiftung Berlin & CityLAB

Datum

20.-22.11.2020

Website

E-Mail

Adresse

Folgt

Telefon

030 209 69 99 61