Wege aus der digitalen Manipulation

Mit Boosts und Nudges zu mehr Transparenz im Netz

12.01.2021, 17-18 Uhr, online

Daumen hoch – Daumen runter

Die Bewertungen, die Nutzer im Netz finden, sind denkbar einfach und entsprechend undifferenziert. Zusammen mit der Algorithmenlogik der meisten Webportal-Anbieter kann das beim Nutzer zu Fehleinschätzungen führen, wie relevant und zuverlässig Beiträge wirklich sind oder für wie relevant und richtig sie gehalten werden.
Nudges und Boosting sind zwei verhaltenswissenschaftliche Ansätze, die den Nutzer befähigen sollen mit diesen und anderen Herausforderungen des Netzes umzugehen. Dabei erhalten Internet-Nutzer ‚Schubser’ (Nudges) oder erwerben Kompetenzen (Boosts), um so zum Beispiel den Wahrheitsgehalt von Information besser einschätzen zu können oder weniger zum Opfer von ständigem ‚Aufmerksamkeitsdiebstahl’ im Netz zu werden.

Wie funktioniert das? Und sind Boosts und Nudges ein gangbarer Weg für ein besseres Internet mit weniger Meinungsblasen, mehr kritischem Dialog und bewussten Entscheidungsprozessen bei den Nutzern?

Vortrag
Prof. Dr. Ralph Hertwig, Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin
Moderation
Dr. Benjamin Seibel, Leiter des CityLab der Technologiestiftung Berlin

Die Veranstlatung findet über Zoom statt und wird live im YouTube Kanal von Max-Planck-Gesellschaft übertragen.

Zusammenfassung

Veranstalter

Max-Planck-Gesellschaft & CityLAB

Datum

12.01.2021, 17 Uhr

Website

E-Mail

Adresse

Online-Zoom

Telefon

Jetzt registrieren